Kontakt
Berufskrankheiten 2022 - XIV. Potsdamer BK-Tage
Datenschutzerklärung für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Potsdamer BK-Tagen
Diese Erklärung informiert Sie über den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Teilnahme an den Potsdamer BK-Tagen des Landesverbandes Nordost der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV).

Bei den Potsdamer BK-Tagen handelt es sich um einen juristisch-medizinischen Austausch rund um aktuelles Berufskrankheitengeschehen. Die Veranstaltung thematisiert insbesondere Erkenntnisse zu Berufskrankheiten, berufsbedingten Gesundheitsgefährdungen und deren Prävention.

Die Potsdamer BK-Tage finden als Hybridveranstaltung statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen teils vor Ort, teils digital per Livestream an der Veranstaltung teil.

Im Rahmen der Veranstaltung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Unter personenbezogenen Daten (im Folgenden „Daten“ genannt) sind Informationen zu verstehen, die einer Person zugeordnet werden können, z.B. Name, Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse.

Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und zu welchem Zweck wir sie verwenden. Wir haben die technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften zum Datenschutz beachtet werden.

1 Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für den Bereich der Potsdamer BK-Tage des Landesverbandes Nordost der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V.

2 Verantwortliche

Verantwortliche Stelle für dieses Angebot ist die

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.

Glinkastraße 40
10117 Berlin
Tel.: +49 30 13001-6130
Fax: +49 30 13001-6132
info@dguv.de

Unser vollständiges Impressum finden Sie unter folgendem Link: https://www.dguv.de/de/wir-ueber-uns/impressum/index.jsp

3 Datenschutzbeauftragter


Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt, den Sie schriftlich oder telefonisch über die Kontaktdaten der Verantwortlichen oder über seine E-Mail-Adresse datenschutzbeauftragter@dguv.de erreichen.

4 Logfiles

Bei Ihrem Besuch unserer Plattform erheben wird durch unsere Server die üblichen technischen Daten wie Zeitpunkt Ihres Zugriffs und speichern diese in einem sogenannten ServerLogfile. Wir nutzen die im Rahmen der Server-Logs erhobenen Daten nicht zur Identifizierung der betroffenen Personen.

Die Rechtsgrundlage für die Speicherung von Server-Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Wartung unserer Plattform.

5 Cookies

Wir verwenden technisch notwendige Session-Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die von Ihrem Internet-Browser auf Ihrem Endgerät für die Dauer der Sitzung gespeichert werden. Das Session-Cookie speichert keine Hinweise, welche der Identifikation der betroffenen Person dient, sondern lediglich einen Sitzungsbezeichner (sog. Session-ID).

Die Rechtsgrundlage für die Speicherung von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unserer Plattform.

6 Anmeldung, Teilnahme und Zertifizierung

Zur Erfüllung unserer Aufgaben erheben wir unterschiedliche personenbezogene Daten. Im Rahmen der Anmeldung erheben wir folgende Kategorien personenbezogener Daten:
- Vor- und Nachname
- Titel
- vollständige Dienstanschrift
-Telefonnummer
- E-Mail-Adresse
- Ggf. vollständige Rechnungsadresse
- Datum der Teilnahme
- Erstmalige Teilnahme (Ja/Nein)
- Dienstbezeichnung (Ärztin/Arzt, Klinik, Richterin/Richter, Rechtsanwältin/Rechtsanwalt, Mitarbeiterin/ Mitarbeiter UV-Träger, sonstiges)
- Weiterbildungsstunden im Rahmen des CDMP (Ja/Nein)
- Unterstützungsbedarf aufgrund einer Behinderung (Ja/Nein)

Nachdem Sie sich auf unserer Plattform angemeldet haben, erhalten Sie auf die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse eine Nachricht von uns. Wir bitten Sie in dieser Nachricht um eine Bestätigung Ihrer Anmeldung. Damit stellen wir sicher, dass der Inhaber der E-Mail-Ad- resse tatsächlich die Anmeldung ausgeführt hat (sog. Double-Opt-In). Nach dem Registrierungsabschluss erhalten Sie von uns eine weitere Nachricht mit dem Ticket für die Präsenzveranstaltung und dem Zugangslink und dem Passwort für die digitale Teilnahme.

Sofern Sie an der Veranstaltung digital per Livestream teilnehmen, erheben wir im Rahmen der Bereitstellung der Inhalte folgende Kategorien personenbezogener Daten:
- Authentifizierungsdaten
- Stammdaten
- Nutzungsdaten
- Systemzugangsdaten

Beim Login mit Zugangsnamen entsteht das unter Logfiles beschriebene Protokoll innerhalb des Systems. Sofern Sie uns vor Ort besuchen, überprüfen wir beim Einlass die 2G-Status-Nachweise. Die Teilnahme vor Ort ist nur möglich, wenn Sie bei Eintritt einen Nachweis über eine vollständige Impfung mit einem in Deutschland zugelassenen Impfstoff gegen das Corona-Virus oder einen Nachweis über Genesung von dem Corona-Virus vorzeigen können. Ohne Nachweis kann eine Teilnahme im Interesse anderer Teilnehmenden leider nicht gewährt werden. Eine Dokumentation darüber, ob und welcher Nachweis der Zutrittsberechtigung erbracht wurde, wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, die Vorgehensweise bei den Nachweiskontrollen entsprechen der am Tag der Veranstaltung gültigen Vorschriften zur Eindämmung des Corona-Virus zu ändern.

Die Veranstaltung wurde als anerkannte Weiterbildungsveranstaltung für Certified Disability Management Professional (CDMP) akkreditiert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bei der Anmeldung Weiterbildungsstunden im Rahmen des CDMP beantragt haben, erhalten eine Teilnahmebestätigung von der DGUV.

Für Medizinerinnen und Mediziner beantragen wir Fortbildungspunkte von der Landesärztekammer Brandenburg.

Für die Zertifizierung ist die vollständige Teilnahme an der Veranstaltung erforderlich. Zur Überprüfung dokumentieren wir Ihre Anwesenheit sowohl bei der analogen als auch bei der digitalen Teilnahme.

Die Empfänger personenbezogener Daten sind Beschäftigte der DGUV sowie Beschäftigte der durch die DGUV beauftragten Dienstleister, die für die DGUV die Plattform zur Verfügung gestellt haben und das TN-Management übernommen haben. Die Dienstleiter erhalten Kenntnis von Ihren Daten nur, soweit dies zwingend erforderlich ist und zuvor ein Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen wurde.

Weitere Empfängerin personenbezogener Daten ist die zertifizierende Landesärztekammer Brandenburg.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten als Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Potsdamer BK-Tagen zur Erfüllung eines Vertrags gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Organisation, Durchführung und Verwaltung der digitalen Veranstaltung.

Wir übermitteln personenbezogene Daten der Medizinerinnen und Mediziner an die zertifizierende Landesärztekammer Brandenburg zur anschließenden Fortbildungszertifizierung. Die Übermittlung der Daten zur Fortbildungszertifizierung erfolgt im Rahmen der vertraglichen Beziehung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet, uns personenbezogene Daten zu überlassen. Sollten Sie das nicht tun wollen, können wir kein Vertragsverhältnis mit Ihnen über die Teilnahme an der Veranstaltung begründen.

7 Foto- und Videoaufnahmen

Während der Veranstaltung werden Video- und Fotoaufnahmen gefertigt, auf denen auch Sie möglicherweise zu sehen sind.

Dies betrifft alle Teilnehmenden, unabhängig davon, ob Sie uns persönlich oder digital besuchen.

Wenn Sie an unseren Besprechungen oder Interviews teilnehmen, können Sie großformatig als Einzelperson oder in kleinen Personengruppen auf Video- und Fotoaufnahmen abgebildet werden.

Unter Umständen werden Sie kleinformatig auf Video- und Fotoaufnahmen des Gesamtgeschehens abgebildet werden, sofern sich dies nicht vermeiden lässt und dafür ein berechtigtes Interesse der DGUV an der Veröffentlichung besteht. Dies kann insbesondere bei den Filmaufnahmen im Kongresssaal für das Streaming der Fall sein.

Die DGUV kann weiterhin das Bild- und Fotomaterial auch für andere Zwecke im Rahmen ihrer gesetzlich vorgegebenen Aufgaben, insbesondere auf den Gebieten der Prävention, Rehabilitation und der damit verbundenen Öffentlichkeitsarbeit verwenden. Die Aufnahmen können auf unserer Webseite, in unseren gedruckten und elektronischen Publikationen und gegebenenfalls in unseren Präsenzen in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden.

Die Empfänger personenbezogener Daten sind neben den Beschäftigten der DGUV, ihrer Mitglieder und ihrer Einrichtungen sowie den Beschäftigten der durch die DGUV beauftragten Dienstleister die angemeldeten Teilnehmenden an unserer Veranstaltung. Weitere Empfänger sind gegebenenfalls unsere Leser und Webseitenbesucher.

Sofern die DGUV das Bildmaterial in ihren Präsenzen in sozialen Netzwerken veröffentlicht, werden Ihre personenbezogenen Daten den Netzwerkanbietern übermittelt und durch diese entsprechend ihren Datenschutzrichtlinien verarbeitet.

Die Rechtsgrundlage für die Anfertigung und Nutzung von kleinformatigen Aufnahmen zu Zwecken der Durchführung der Veranstaltung und zu weiteren Zwecken beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen in der Bereitstellung der Inhalte als Livestream für die angemeldeten Teilnehmenden im Rahmen der hybriden Veranstaltung sowie in der Erfüllung der uns gesetzlich vorgegebenen Aufgaben und der damit verbundenen Öffentlichkeitsarbeit. Es lässt sich nicht vermeiden, dass bei den Aufnahmen auch das Publikum im Hintergrund abgebildet wird.

Die Rechtsgrundlage für die Anfertigung und Nutzung von großformatigen Aufnahmen zu Zwecken der Durchführung der Veranstaltung und zu weiteren Zwecken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet, in die Anfertigung und Nutzung von Bild- und Videoaufnahmen einzuwilligen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail senden an: potsdamer-bk-tage@dguv.de. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

8 Teilen-Buttons

Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn – Social Media ist in unserem Alltag omnipräsent.

Soziale Netzwerke bieten auch die Möglichkeit an, bestimmte Inhalte auf Ihrem Profil zu teilen.

Auf unserer Webseite veröffentlichte Beiträge können Sie auf Facebook, Twitter, LinkedIn und Xing teilen.

Die Teilen-Buttons finden Sie am unteren Rand unserer Webseite. Mit dem Aufruf unserer Website werden keine personenbezogenen Daten an die Betreiber der sozialen Netzwerke übermittelt. Erst wenn Sie eines der Sozial-Media-Plug-Ins anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen werden.

Für die jeweiligen Netzwerke gelten die Datenschutzrichtlinien des jeweiligen Netzwerks. Sie sollten damit rechnen, dass soziale Netzwerke personenbezogene Daten bei Ihrem Besuch erheben, personenbezogene Daten in Drittländer übermitteln und Cookies auf Ihrem Endgerät setzen. Diese Cookies dienen Marktforschungs- und Werbezwecken und ermöglichen unter anderem einer Profilbildung sowie der Personalisierung von Werbung.

Im folgenden Absatz finden Sie die Adressen der jeweiligen Sozialen Netzwerke und ihrer Datenschutzrichtlinien:

Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, D2 Dublin, Ireland

Twitter, Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, California 94103, USA

Xing AG, Dammtorstr. 29-32, 20354 Hamburg, DE

LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, D2 Dublin, Irland


9 Kontaktmöglichkeiten

Auf unserer Plattform stellen wir Ihnen Möglichkeiten zur Verfügung, wie Sie mit uns in Kontakt treten können.

Sie können uns eine E-Mail an potsdamer-bk-tage@dguv.de schicken, das Kontaktformular ausfüllen oder unsere Angaben aus dem Impressum für eine Kontaktaufnahme nutzen.

Bei digitaler Teilnahme können Sie uns darüber hinaus über eine Message Box anschreiben. Die Teilnehmerdaten und die Beiträge werden durch unsere Moderatoren betreut.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die von anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern während der Veranstaltung gemachten Beiträge nur dann sehen, wenn der Beitrag während oder nach der Veranstaltung veröffentlicht wird.

In diesem Zusammenhang speichern wir Ihre Kontaktdaten und den Anfragetext, damit wir Ihre Anfrage beantworten können. Wir speichern Ihre Daten, bis wir Ihre Anfrage beantwortet haben. Im Anschluss daran löschen wir Ihre Daten, wenn Sie nicht mehr erforderlich sind.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung liegt in Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO, da wir davon ausgehen, dass Sie mit uns im Rahmen der vertraglichen Beziehung Kontakt aufnehmen.

10 Newsletter

Wir bieten Ihnen im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit an, Newsletter zu bestellen.

Als Pflichtfeld ist lediglich die E-Mail-Adresse gekennzeichnet, damit wir Ihnen unsere Newsletter auch tatsächlich zuschicken können. Alle anderen Felder sind fakultativ und werden für den Bezug nicht benötigt.

Entscheiden Sie sich für einen oder mehrere unserer Newsletter, schicken wir eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Wir bitten Sie in dieser Nachricht um eine Bestätigung Ihrer Anmeldung. Damit stellen wir sicher, dass der Inhaber der E-Mail-Adresse tatsächlich die Anmeldung ausgeführt hat (sog. Double-Opt-In). Zugleich erklären Sie uns damit Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Newsletter Versandes. Wir protokollieren Ihre Anmeldung, um Ihre Einwilligung nachweisen zu können.

Um unsere Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten gestalten zu können, messen wir die Öffnungsraten. Öffnungsraten zeigen uns, wie viele Abonnenten die versandten Newsletter tatsächlich geöffnet haben. Dazu setzen wir in unseren Newslettern kleine, von einem Menschen nicht zu erkennende Grafiken, die von unserem Server abgerufen werden und uns verraten, ob Sie die E-Mail geöffnet haben (sog. Zählpixel).

Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung unserer Newsletter einschließlich der individuellen Messung von Öffnungsraten in Newslettern liegt in Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Protokollierung Ihrer Anmeldung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, da es in unserem berechtigten Interesse liegt, Ihre Einwilligung nachweisen zu können.

11 E-Mails mit werblichen Inhalten

Die Potsdamer BK-Tage ist eine wiederkehrende Veranstaltung.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, E-Mails mit Neuigkeiten zu unseren Veranstaltungen zu bestellen.

Haben Sie bereits mit uns Verträge geschlossen, können wir an die E-Mail-Adresse, die wir von Ihnen in diesem Rahmen erhalten haben, Nachrichten mit werblichen Inhalten zu diesen Veranstaltungen schicken. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO in Verbindung mit § 7 Abs. 3 UWG. Unsere berechtigten Interessen liegen darin, unsere Bestandskunden über anstehende Veranstaltungen zu informieren. Zugleich bieten wir Ihnen am Ende der Ausgaben unseres Newsletters die Möglichkeit an, den Newsletter abzubestellen.

12 Speicherdauer

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie wir sie zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen.

Bei Löschung des Projekts nach Projektende werden sämtliche damit in Verbindung stehenden Teilnehmer- und Veranstaltungsdaten unwiderruflich gelöscht. Der Löschvorgang wird manuell durch einen Berechtigten initiiert.

Die Foto- und Videoaufnahmen werden für die Dauer von 5 Jahren aufbewahrt.

Die Kontaktdaten unserer Bestandskunden, die wir gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO in Verbindung mit § 7 Abs. 3 UWG für die Kontaktaufnahme bei wiederkehrenden Veranstaltungen nutzen, werden ebenfalls für die Dauer von 5 Jahren aufbewahrt. Die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

13 Ihre Rechte als betroffene Person

Sie sind von der Datenverarbeitung durch die DGUV betroffen.

Als betroffene Person stehen Ihnen folgende Rechte zu:
• Sie haben ein Recht auf Auskunft hinsichtlich der Daten, die wir über Sie gespeichert haben.
• Haben wir unrichtige Daten von Ihnen verarbeitet, können Sie eine Berichtigung dieser Daten verlangen.
• Liegen entsprechende Voraussetzungen vor, können Sie verlangen, dass wir Ihre Daten löschen oder die Verarbeitung dieser Daten einschränken.
• Sie haben auch das Recht, die Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten.
• Verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO, zum Beispiel, weil wir berechtigte Interessen verfolgen, können Sie Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO gegen diese Verarbeitung einlegen.
• Verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem uns Ihr Widerruf zugeht, bleibt die Verarbeitung rechtmäßig. Ihre Einwilligung können Sie widerrufen, indem Sie eine E-Mail an potsdamer-bk-tage@dguv.de schicken.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Sie durch Verarbeitung Ihrer Daten in Ihren Rechten verletzt haben, können Sie sich bei jeder Aufsichtsbehörde beschweren. Damit Sie nicht lange suchen müssen, haben wir die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde für Sie bereitgestellt:

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
(BfDI) Graurheindorfer Straße 153
53117 Bonn
Telefon: +49 (0)228 997799-0
Fax: +49 (0)228 997799-5550
poststelle@bfdi.bund.de

14 Weitere Informationen


Haben Sie weitere Fragen zum Datenschutz, so können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder das Referat Datenschutzrecht der DGUV wenden. Telefonisch erreichen Sie uns unter Tel.: +49 30 13001-0 oder indem Sie uns eine E-Mail an folgende Adresse schicken: datenschutz@dguv.de